Die Mal- und Zeichenschule

in Gauting

Wessobrunner Straße 4

82131 Gauting

kunstkommastrich@gmail.com

0171/796 74 27

Wer schreiben kann, kann malen. Jedes Kleinkind kann malen. Geben Sie einem Kind Stifte, Pinsel, Farben, Papier, der Rest erledigt sich von selbst. Dann kommt die Schule, das Studium, der Beruf und die ganze schöne Kreativität hat sich leise davon gemacht. Nur manchmal meldet sie sich dann doch wieder, in stillen Stunden, in geheimen Wünschen, kurz vor’m Einschlafen.

Hier kommen wir zu Wort. »Kunst, Komma, Strich« ist eine kleine Mal- und Zeichenschule, die verborgene, vergessene Talente wieder ausgräbt und zu neuem Leben verhilft. Wir bringen Ihnen die simplen Tricks bei, die Ihnen helfen die Scheu vor sich selbst (Und ja, auch vor Ihren Freunden!) zu überwinden und das vielleicht erste Mal seit Ihrer Kindheit kreativ tätig zu sein.

Das lern’ ich nie, meinen Sie? Sie haben doch auch Schreiben gelernt, oder? Eben!

DIE TUTOREN

Wir sind zu zweit. Serafina Gmach, jung und ehrgeizig, eine Künstlerin, die neben ihren innovativen Arbeiten ein rares Talent mitbringt: Sie kann hinreißend gut unterrichten. Tomas Nittner, alt und erfahren, ein Künstler der auf eine lange Erfahrung zurück blickt und jeden gerne an seiner Spielkiste von Tricks und Tipps teilhaben lässt.

Wir unterrichten in allen Techniken. Die Zeichnung mit Blei und Kohle, Pastell mit trockenen oder Ölkreiden, Aquarell, im Atelier und der freien Natur. Auf Leinwand und Holzgründen erklären wir die feinen Unterschiede zwischen Acryl- und Ölfarben. Wir bringen Ihnen Einblicke in die Kunstgeschichte als Rahmenprogramm und wenn Ihnen mal partout nichts einfallen will, finden wir ziemlich schnell ein Thema, das genau auf Sie abgestimmt ist.

Die Kurse:

Dienstag von 15 bis 18 Uhr

Donnerstag von 19 bis 22 Uhr

Freitag von 15 bis 18 Uhr

Sonntag von 14 bis 17 Uhr

DIE KURSE

Wir bieten vier Kurse pro Woche an. Am Dienstagnachmittag von 15 bis 18 Uhr und am Donnerstagabend von 19 bis 22 Uhr kommen hauptsächlich Erwachsene. Der Freitagnachmittag ist von 15 bis 18 Uhrund der Sonntanachmittag von 14 bis 17 Uhr ist für gemischtes Publikum, Jugendliche und Erwachsene. Das Besondere: Jeder Teilnehmer macht das, woran er im Moment Interesse hat. Das ist zwar für uns viel anstrengender als der Kunstunterricht in der Schule (Sie erinnern sich vielleicht?), aber natürlich lassen wir Sie nicht alleine stehen, vor der Leinwand, vor dem Zeichenblock. Jeder und alle werden individuell betreut und unterstützt. Das Wissen um das Handwerk kommt von uns, die Kreativität von Ihnen.

Übrigens, Ihr Risiko zu uns zu kommen ist minimal, denn die erste Unterrichtseinheit ist gratis. Schließlich wollen wir beide wissen, ob wir zueinander passen!

Bevor wir es vergessen, zwischendurch bieten wir auch Sonderkurse an. Zum Beispiel Zeichnen in der Glyptothek in München oder im Botanischen Garten, oder »Plein Air« Malerei in der freien Landschaft.

Und das Beste zum Schluß: Alle Malmaterialien und sind in der Kursgebühr enthalten, denn gutes Material macht gleich viel mehr Spaß am Lernen!

Slider

Am 11. Oktober 2020 war's endlich soweit! Unsere jugendlichen Kursteilnehmer konnten ihre Bilder das erste Mal in einer echten Gruppenausstellung präsentieren. Die Ausstellung fand in den sehr schönen Räumen des Gilchinger Sozialdienstes (herzlichen Dank an Frau Myriam Haller, die uns sehr unterstützt hat!) im Rahmen der 6. Gilchinger Kulturwochen statt. Rose Zaddach, unseren Mitveranstalterin, hatte es uns ermöglicht dort auszustellen.

Wir hatten den Kids - im Alter von 8 bis 17 Jahren - eine Aufgabe und gemeinsames Thema gegeben: Malt eure Welt der Jungen und die Welt der Erwachsenen auf einem Dyptichon, also einem Bild das aus zwei Tafeln besteht. Der Titel der Ausstellung "(K)eine Idylle".

Um es gleich vorweg zu sagen: Wir waren rundum von der Qualität der Arbeiten und den unglaublichen Ideen der jungen Leute begeistert. Begleitet wurde die Eröffnung von Stücken der "Gilchinger Musikschule" unter der kompetenten Leitung von Frau Mayinger, der auch ein großes Dankeschön gebührt. Zur Vernissage kamen circa 80 Besucher und das waren beileibe nicht nur die stolzen Eltern, sondern auch viele Gilchinger, die von der Ausstellung durch das Programmheft erfahren hatten.

Als kleinen Gag hatten wir auf großen Tischen im Hauptraum Tischstaffeleien aufgestellt und Zeichenpapier und Stifte zur Verfügung gestellt, auf denen die Besucher die Aufgabe erhielten, aus dem Kopf, ein Fahrrad zu zeichnen. Diese kleine Aktion sorgte natürlich für zusätzlichen Spaß!

Die Videoabteilung!

In den letzten Wochen haben wir einige kleine Lehrvideos gedreht, die Euch Anregungen für das Arbeiten zuhause geben könnten.

Wir würden gerne von Ihnen hören